Torso Training – Grundübungen und Supersätze

Bereits nach dem Aufstehen war klar, dass wird ein gutes Training, trotz wenig Schlaf. Alles eine mentale Geschichte. Bankdrücken und Kreuzheben stand auf dem Programm. Inspieriert von Shaun Stafford wurden intensive Supersätze eingebaut, so dass es letztendlich ein komplettes Supersatztraining wurde.

Muskel Maps - Der erste deutschsprachige Muskelaufbau MasterkursDas Prinzip für diese Einheit ist, eine schwere Grundübung mit einem 6rep Gewicht sauber zu absolvieren, welche direkt in eine 12rep Übung übergeht, und danach in eine 20rep. Ohne Pause. Davon 3 Durchgänge. Sowas hartes hab ich selten erlebt!

A1. Bankdrücken 6×110, 6×110, 5×110
A2. Kurzhantel Schrägbankdrücken 12×27.5, 11×27.5, 12×25
A3. Liegestütze x20, x19, x20

Besonders die Liegestütze am Ende killen einen, wenn man nicht bereits bei der 8. Wiederholung Kurzhantel Schrägbankdrücken aufhören und nur noch nach Hause möchte.

Zwischen den einzelnen Durchgängen gabs Pausen bis zu 4,5 Minuten, einfach um den Kreislauf wieder fit zu bekommen.

Danach geht es weiter mit dem Rückentraining. Selbes Prinzip.

B1. Kreuzheben 6×120, 6×140, 5×140
B2. T-Bar Rudern 12×40, 12×40, 12×40
B3. Latzug 15×40, 15×40, 14×40

Bei B2 und B3 musste ich sehr niedrige Gewichte wählen, da der Kreislauf ziemlich beansprucht wird und es trotzdem wichtig ist 100% sauber zu bleiben und den Muskel zu spüren.

Ich werde mein Training öfter nach diesem Schema gestalten, es burnt einfach und setzt ganz neue Reize wenn man sonst selten mit Supersätzen trainiert. Weiterhin werden alle Wiederholungsbereiche abgedeckt. Probiert das umbedingt mal aus! Ein Spotter wäre allerdings hilfreich.


Be Sociable, Share!

Deine Meinung interessiert uns

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sieben − 1 =

Kostenloser 7-Tage Kurs: Die größten Muskelaufbau-Fehler Gib mir den Kurs
Hello. Add your message here.